Glossar

Handmodell

 

Handmodelle fallen einerseits in den Bereich Körperteile-Double, andererseits sind sie elementarer Bestandteil für Legetrick oder Cut-Out Animationen, wo die Bewegung mittels händischem Verschieben von Grafiken entsteht. Grundlage für die Tätigkeit als Handmodel sind attraktive, gepflegte Hände und die entsprechende Bereitschaft, Szenen auch so häufig zu widerholen, bis das Ergebnis perfekt ist. Häufig werden in Erklärvideos bereits vorgefertigte Archivaufnahmen von Handbewegungen verwendet. Das macht die Filmproduktion günstiger, erreicht jedoch keinen hohen Qualtiätsstandard.


Um die Funktionalität dieser Website für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen.
AblehnenEinverstanden