Glossar

Stop Motion

 

 

Bei Stop Motion oder Stop Trick Techniken werden einzelne Elemente von unbewegten Motiven Frame für Frame mit geringfügiger Veränderung aufgenommen, so dass am Ende in der Postproduktion der Eindruck einer flüssigen Bewegung entsteht. Diese Vorgehensweise wurde bereits vor über 100 Jahren von den Filmpionieren George Meliès und Willis O´Brien umgesetzt. Stop Motion Techniken wurden in den Anfängen hauptsächlich für Puppentrickfilme verwendet, später auch in Film Klassikern wie Star Wars oder Terminator. Moderne Animationsfilme haben die Stop Trick Techniken weitestgehend abgelöst, trotzdem werden sie noch gern als charmantes handmade Gegengewicht in Werbefilmen oder Erklärvideos eingesetzt- dabei ist es durchaus gewollt, dass der handwerkliche Charakter der Stop Motion Technik erkennbar ist.




Um die Funktionalität dieser Website für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen.
AblehnenEinverstanden