Glossar

Gemafreie Musik

 

 

"Gemafreie Musik" ist zunächst ein Sammelbegriff für Musikstücke, die keine regelmäßigen Gema Gebühren erfordern. Denn aktuelle Hits oder allgemein Gema-geschützte Titel haben zahlreiche Nachteile: Zunächst muss der Künstler oder dessen Vertreter dem konkreten Verwendungszweck zustimmen. Es folgt eine komplizierte Anmeldung bei der Gema die häufig nicht erfolgreich ist. Im Erfolgsfall jedoch sind je nach Verwendungsart und Zweck hohe Gebühren zu entrichten.

Optimalerweise verwendet man deshalb im Sounddesign einer Erklärfilm- oder Imagefilproduktion Gemafreie Musik. Unter diesen Musikstücken gibt es hochwertig komponierte Premium Musik in allen möglichen Stilrichtungen. Mit der Lizensierung sind zahlreiche Loops der Komposition enthalten, die individuell auf das Video angepasst werden. So entsteht die perfekte Atmosphäre für den Zuschauer- ganz ohne Gema Gebühren.

Einige Portale im Internet bieten Gemafreie Musik kostenlos an. Diese sind jedoch der reinen privaten Nutzung vorbehalten und dürfen nicht für kommerzielle Zwecke genutzt werden. Die Grenze zu einer kommerziellen Nutzung ist durchaus fließend und variiert je nach Anbieter. Es empfielt sich, die Nutzungsbedingungen der kostenlosen Gemafreien Musik genau zu studieren und sie im Zweifel nur zu verwenden, wenn das Werk nicht öffentlich zugänglich ist.

Die Gema Pflicht kann auch mit Zeitablauf entfallen. Dabei muss sowohl das Urheberrecht als auch das Leistungsschutzrecht beachtet werden. Das Urheberrecht entfällt 70 Jahre nach dem Tod des Künstlers oder der Künstlerin, Tonaufnahmen 50 Jahre nach dem Erscheinungsdatum.


Um die Funktionalität dieser Website für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen.
AblehnenEinverstanden