Glossar

Realdreh

 

 

Ein Realdreh kommt in der Regel bei Imagefilmen von Unternehmen zum Einsatz. Sie sind aufwändig inszeniert und daher kostspieliger als beispielsweise ein Animationsfilm. Diesen Aufwand entschädigen die Realfilm Aufnahmen mit einem großen Mehrwert. Sie gewährleisten einen hohen emotionalen Input für den Zuschauer und überzeugen mit authentischen Bildern. Manchmal werden auch animierte Szenen mit realen Aufnahmen kombiniert.

Ein Realfilm zeichnet sich durch die Beschäftigung mit echten Protagonisten oder Schauspielern aus. Er ist in einem authentischen, bekannten Setting angesiedelt und erzählt eine glaubhafte Story. Anders als bei einer Animation taucht der Zuschauer sofort und beinahe unmittelbar in en Content ein. Die Immersion ist vollkommener als bei animierten Inhalten und daher auch emotional packender.

Wichtig ist eine gewissenhafte Vorproduktion. Man sollte die Drehtage möglichst akkurat im Voraus beziffern, Crew und Schauspieler für den Dreh heranziehen, die Drehorte bestimmen sowie gegebenenfalls eine Autorisierung von den Behörden einholen. Wenn Fehler bei der Vorproduktion gemacht werden weichen die Kosten häufig vom Plan ab. Gerade bei aufwändigen Projekten resultieren aus Fehlkalkulation oftmals große Mehrkosten. Das ist gerade für kleine Unternehmen und Auftraggeber ein Risiko.

Dennoch gewinnt der Realdreh auch für KMU an Bedeutung, da Videoinhalte im digitalen Zeitalter leicht verbreitet werden können. Über Social Media, Videoplattformen, Online-TV, Foren und anderen Kanälen können Unternehmen effektiv und einfach Inhalte streuen. Dabei entscheiden bei Videos, beispielsweise im Facebook Feed, die Qualität und der erste Eindruck über die Aufmerksamkeit des Users. Je besser die Auflösung, je spannender das Szenario, desto höher ist die Bereitschaft des Users, Ihr Video anzuschauen.

Die große Wirksamkeit des Realdrehs schlägt sich in einer zunehmenden Attraktivität nieder. Mittlerweile nutzen Unternehmen, Gründer und Hobby Vlogger den Realdreh auch für Erklärvideos, Webinare, Schulungen, Reisevideos, Musikvideos, Hochzeitsaufnahmen und vieles mehr. Aufgrund der Kosten eines professionellen Realdrehs müssen Interessenten aber im Vorfeld abwägen, ob der Rückgriff Sinn ergibt. Das ist natürlich nicht immer der Fall.

 

 


Um die Funktionalität dieser Website für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen.
AblehnenEinverstanden