Glossar

Video Plattform

 

Es gibt viele Möglichkeiten, Inhalte im Internet darzustellen und an die Frau oder den Mann zu bringen. Textmedien alleine sind heutzutage veraltet und reichen nicht aus, um sich die Aufmerksamkeit der Community oder von potenziellen Kunden zu sichern. Video Content hingegen ist derzeit hoch im Kurs.

Eine Umfrage von Animoto aus dem Jahr 2015 belegt die große Beliebtheit von Video Content. So ist die Hälfte aller Befragten eher bereit, eine E-Mail zu registrieren, wenn Video Content verlinkt ist. Und mehr als viermal so viele User ziehen Video Content der reinen Texterklärung vor.

Die Popularität von Videos zeigt sich auch an anderer Stelle. Die Aufmerksamkeitsspanne der jüngeren Generationen ist im Vergleich zu früher stark gedrosselt. Im Internetzeitalter hat man je nach Altersgruppe nur noch knapp 2 Sekunden Zeit, um sich die Aufmerksamkeit zu sichern. Videoinhalte sind hier das vielversprechendste Mittel der Wahl, z.B. als automatische Wiedergabe im Social Media Feed.

Videos sprechen die Masse an, weil sich die meisten Menschen bei der Beurteilung ihrer Umwelt auf visuelle Reize verlassen. Der gezeigte Inhalt (ein Unternehmen, eine Institution, ein Produkt, eine Dienstleistung etc.) wird für den Zuschauer greifbarer, wenn er in bewegten Bildern präsentiert wird. Ein Video ist außerdem leichter zu erfassen als ein Text. Die meisten Menschen sammeln Informationen lieber passiv. Beim Lesen ist jedoch eine hohe Aufmerksamkeit gefordert. Anders beim Video: Hier werden die Informationen im Optimalfall klar, übersichtlich und leicht verständlich vermittelt.

Die Gründe für die große Bedeutung von Video Content sind zahlreich. Die hohe Affinität von Suchmaschinen wie Google trägt ebenso dazu bei wie die Verbreitung über mobile Endgeräte wie Smartphones oder Tablets.

Für erfolgreichen Video Content gibt es einige Richtlinien. Zu den wichtigsten zählen:

1. In der Kürze liegt die Würze. Mehr als die Hälfte aller aktuellen Videos im Netz ist weniger als 2 Minuten lang.

2. Regelmäßiger Kurzcontent schlägt ausführliche Videos. Erfolgreiche Unternehmen publishen mehrmals in der Woche neuen Content.

3. Video Content muss leicht verständlich, hochwertig produziert und unterhaltsam sein.

4. Video Content sollte die Zuschauer emotional ansprechen. So gelingt die bestmögliche Verbreitung von Informationen und Botschaften.

5. Analysemethoden wie Advanced Analytics helfen beim Zuschnitt des Content auf die Zielgruppe.

6. Eine hohe Varianz des Content bringt Sichtbarkeit auf vielen verschiedenen Kanälen (Social Media, YouTube, E-Mail, Homepages, Blogs u.v.m.).


Eines ist klar: Es ist mittlerweile schwer, ohne Video Content nachhaltig Erfolg zu haben. Ob es sich um die Position bei den Suchmaschinen, die Viralität der eigenen Inhalte oder die Verweildauer der User handelt, das Video ist heutzutage das zentrale Medium.


Um die Funktionalität dieser Website für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen.
AblehnenEinverstanden